Sag mir, wo die Millionen sind.

von | Feb 7, 2017 | Allgemein | 2 Kommentare

Wo sind die Millionen geblieben?

Über 300.000.000 € mehr Budget zur Pflegeunterstützung – so viel mehr Pflegegeld und Pflegesachleistungs-Budget sollte den Familien der Pflegeempfänger im Januar zusätzlich zur Verfügung gestanden haben.

Das ist gut 1/3 mehr Monats-Budget als 2016.

Durch die Ambulanten Pflegedienste müssten dabei fast mehr als 40 % zusätzlich an Stunden-Leistungen erbracht worden sein.

  • Haben Sie als pflegender Angehöriger und/oder Pflegeempfänger das gespürt?
  • Sind Sie als ohnehin schon oft überlastete Pflegefachkraft vor noch mehr Arbeit nicht in den Schlaf gekommen?
  • Oder hat sich Ihr Kollegenkreis zum Jahresbeginn so deutlich erweitert, dass der Mehraufwand geschultert werden konnte?

Fragen über Fragen! Was ist wirklich bei Ihnen angekommen?

Machen Sie mit beim ersten großen Stimmungsbild zur Pflegereform (PSG II) 2017:

Sagen Sie,
wo die Millionen geblieben sind.

Klicken Sie sich bequem durch die drei kurzen Fragen, nachdem Sie Ihre Situation (antworten als …) ausgewählt haben. In ein bis zwei Minuten sind Sie schon fertig.

Am kommenden Freitag werden die Antworten auf die Frage: „Wo sind die 300 Millionen Euro geblieben“ als erste Trend-Aussage hier im Blog und auf Facebook veröffentlicht. Die Umfrage endet am Sonntag um 23:59 Uhr. Am Montag steht dann der erste Monatsreport zur Verfügung.

Hier geht es zur Umfrage:

Bitte hier mit Ihren Daten anmelden.

Oder, wenn Sie noch nicht für den Pflegebudget-Rechner registriert sind, können Sie sich auch mit folgenden Daten anmelden:

Die Umfrage wurde am 13.2.2017 um 23:59 Uhr beendet.

Hintergrundinformationen zur Umfrage

Bis Ende 2017 dürften ca. 3,26 Mio. Menschen Bezieher von Leistungen der Pflegeversicherung in Deutschland sein.

In der jetzigen Umfrage werden aber nur diejenigen berücksichtigt, die bereits im letzten Jahr Pflegegeld, Pflegesach-leistung oder eine Kombination von beiden erhalten haben.

Die mit der Umwandlung der Pflegestufen in Pflegegrade einhergehende Veränderung der Leistungen können Sie bei Interesse an Daten, Zahlen, Fakten weiter unten nachvollziehen.

Hierfür bitte die folgenden Info-Boxen öffnen.

Für einen größere Darstellung bitte auf das Bild klicken.

Anzahl der Leistungsempfänger der Pflegeversicherung

Leistungsempfänger Pflegeversicherung

Alle Leistungssteigerungen auf einen Blick

Entwicklung der Pflegeleistungen gesamt

Entwicklung der Pflegesachleistungen

Entwicklung der Pflegesachleistungen gesamt

Entwicklung der Kombinations-Leistungen

Entwicklung der Kombinations-Leistungen

Entwicklung des Pflegegeldes

Entwicklung des Pflegegeldes

Anmerkungen zu den Daten und Prognosen:
Alle aufgezeigten Entwicklungen basieren auf den Leistungsangaben des SGB XI sowie den statistischen Daten verschiedener glaubwürdiger Quellen. Die Prognosefaktoren sind von mir selbst entwickelt und im Sinne eines best practices pragmatisch umgesetzt. Die Daten erheben nicht den Anspruch einer wissenschaftlichen Aussage. Wer andere und plausiblere Prognosen aufzeigen kann, darf sich gern bei mir melden.

Zeitplan

Die Umfrage läuft bis zum kommenden Montag, den 13.2., 23:59 Uhr. Der Report erscheint dann am Dienstagvormittag.

Die Nutzer des Pflegebudget-Rechners und die Newsletter-Abonnenten erhalten eine Vorab-Version bereits am Donnerstagabend.

Wenn Sie noch nicht bei MeinPflegebudget.de angemeldet sind, können Sie dies gern hier direkt nachholen:

Hat Ihnen dieser Blog-Beitrag gefallen und Sie kennen andere Menschen, die sich hierfür interessieren könnten?

Mit einem Klick auf den Share-Button können Sie ihn einfach auf Facebook, XING, LinkedIn, Twitter, + Google oder per Mail teilen.

Ich freue mich natürlich auch immer über Kommentare und Anregungen.

Share This